Bohrmaschinen-Test.com

Makita BDF343RHE Li-Ion Akku-Bohrschrauber Test

Derr Makita BDF343RHE Li-Ion Akku-Bohrschrauber ist außergewöhnlich klein und mit 36 Nm sehr kraftvoll. Die Lithium-Ionen-Akkus 1,5 Ah sind sicherlich ein Kompromiss im Preisvergleich. Er lässt sich aber auch mit Li-Akkus 3,0 Ah von Makita bestücken. Auf der Baustelle ist er sehr gut geeignet und Heimwerker halten ein Spitzenprodukt in ihren Händen.
Technische Daten
Drehzahl (Leerlauf) 0-400 U/min / 0-1.300 U/min
Bohr- Ø in Stahl 10 mm
Bohr- Ø in Holz 25 mm
Akku Lithium-Ionen-Akku
Akkukapazität 1,3 Ah
Gewicht 1,4 kg

Akku-Bohrschrauber Makita BDF343RHE

Arbeitszeit ist teuer und bereits deshalb kommt kein Handwerker ohne Akkuschrauber aus. Um ihn so vielseitig und oft wie möglich benutzen zu können, sollte er klein und handlich sein. Der Akkubohrschrauber Makita BDF343RHE erfüllt diese Voraussetzungen. Er ist der Kleinste seiner Art des japanischen Herstellers, außergewöhnlich leicht und ist mit einem Lithium-Ionen-Akku ausgestattet.

Dieses Kraftpaket macht ihn im Preisvergleich mit ähnlich großen Akkuschraubern zu einer sehr guten Kaufentscheidung. Sie verzichten zugunsten des Preisvorteils fast ausschließlich auf diese innovative Akkutechnologie. Deren Nachteil spürt der Anwender später bei der Benutzung.

Makita ist bei diesem Akkuschrauber seiner Philosophie der Schnörkellosigkeit mit einem Minimum an sinnvoll erforderlicher Ausstattung treu geblieben. Er wurde einem ausführlichen Akkuschrauber Test unterzogen und diese Testergebnisse lesen Sie nachfolgen im Testbericht.

Zunächst aber erhalten Sie einen Überblick über weitere Daten des Akkubohrschraubers:

  • Zweiganggetriebe
  • Anzahl der Drehmomentstufen 16 + 1
  • Schrauben bis 8 mm Schraubendurchmesser
  • Rechts- und Linkslauf
  • Schnellspannbohrfutter bis 10 mm Spannweite
  • Akku Lithium-Ionen 1,3 Ah, 14,4 Volt

Welche Kriterien wurden in den Test des Akkuschraubers einbezogen?

Makita konzipiert seine Elektrowerkzeuge fast ausschließlich für den handwerklichen Bereich. Deshalb sind diese Maschinen äußerst robust und funktionell gestaltet. Der Makita Akkuschrauber BDF343RHE ist jedoch ein Grenzgänger. Einerseits ist er mit der leistungsstarken Li-Ionen-Akkutechnologie ausgestattet. Andererseits sind die mitgelieferten Akkus mit 1,3 Amperestunden (Ah) jedoch etwas schwach bemessen. Der Hersteller hat sie offensichtlich gewählt, um im Vergleich mit anderen Schraubern bestehen zu können. Makita verweist aber auch auf die Möglichkeit, nachgekaufte Li-Ionen-Akkus mit einer Leistung von 3,0 Ah einsetzen zu können.

Dementsprechend erfolgte der Akkuschrauber Test dennoch auf der Baustelle und die eingeschränkte Arbeitsdauer mit den kleinen Akkus wurde in die Bewertung nur bedingt aufgenommen.

Ein Trockenbauer beispielsweise benötigt einen großen Akku für viel mehr kurze Arbeitsgänge als ein Installateur, der in zwischenzeitlichen Arbeitspausen den kleinen Akku nachladen kann.

Wie hat sich der Makita-Akkuschrauber BDF343RHE im Test bewährt?

Zunächst einige Worte zur Ergonomie des „Kleinen“. Mit nur 192 Millimetern Länge ist dieser Akkubohrschrauber außergewöhnlich kurz. Bei allen Arbeiten in schlecht zugänglichen Bereichen, aber auch beim Mitführen des Schraubers ist bereits dies ein großer Vorteil im Vergleich mit anderen Akkuschraubern.

Der Ein- und Ausschalter ist sehr gut erreichbar und leicht bedienbar. Der Drehrichtungsumschalter ist zwar sehr sinnvoll für eine Einhandbedienung positioniert. Benutzer mit großen Händen haben jedoch manchmal Mühe, diesen Hebel nicht ungewollt zu bedienen.

Der Drehmomentumschalter ist mit 16 Stufen nicht so üppig ausgestattet wie ähnliche Schrauber im Vergleich. Bei allen Arbeiten hat er sich als völlig ausreichend erwiesen. Die Drehzahl setzt etwas zu rabiat ein. Hier wäre eine bessere Dosierung günstig gewesen. Die Gummipolster am Griffstück und am Maschinenende bieten einen sicheren Halt und sorgen für eine exakte Maschinenführung.

Mit den kleinen Akkus waren im Akkuschrauber Test bei Dauerbelastung häufige Nachladungen erforderlich. Das Schnellladegerät sorgt jedoch mit nur 15 minütiger Nachladezeit für ein unterbrechungsfreies Arbeiten angesichts der zwei mitgelieferten Akkus.

Sowohl beim Bohren in Stahl und Kunststoff als auch in Holz erfüllte der Akkuschrauber BDF343RHE alle in ihn gesetzten Erwartungen. Beim Erstellen von Bohrungen mit einer Normalbohrkrone in Hartfaserplatten zeigten sich jedoch die Schwächen der kleinen Akkus. Wer mehr Leistung benötigt, kann einen stärkeren Lithium-Ionen Akku von Makita nachkaufen.

Beim Verarbeiten von Spax-Schrauben und dem Festziehen und Lösen von Maschinenschrauben arbeitete der Schrauber völlig zuverlässig. Er ist im Preisvergleich eine sehr gute Kaufentscheidung.

Testergebnisse, Bewertungen und Erfahrungen

Lieferumfang 9/10
 
Für gelegentliche Arbeiten 10/10
 
Für Heimwerker 10/10
 
Für Handwerker 10/10
 
Preis/Leistung 9/10
 
    Vorteile:
  • • sehr schnelles Aufladen der Akkus
  • • hohes Drehmoment von 36 Nm
    Nachteile:
  • • keine Beleuchtung der Arbeitsstelle
Kaufempfehlung - Unser Testfazit
Dieser Makita Akkuschrauber gehört zu den besten in dieser Preiskategorie. Sämtliche Arbeiten wie Schrauben oder Bohren in Holz sowie Stahl wurden ohne Probleme durchgeführt. Geeignet ist der kompakte Akkuschrauber für Heimwerker und Handwerker auf der Baustelle. Top-Qualität zum hervoragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

Im Vergleich zu anderen Akkuschrauber